Logopädische Praxis.
Manuella Doumen

Ihr Therapiepartner in Rheinhessen für Logopädie:
Diagnose, Beratung und Behandlung von allen
Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen.
Fachpraxis für Legasthenie (Lese-Rechtschreibschwäche)
und Dyskalkulie.

Unsere Praxis

Therapieangebot

Bei allen Störungsbildern, die eine logopädische Behandlung erfordern oder bei der Rehabilitation stehen wir unseren Patienten sowie deren Angehörigen als sprachtherapeutische Profis und als Mensch zur Seite. Wir helfen Ihnen in Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt bei folgenden Störungsbildern mit Diagnostik und Therapie.

Natürlich arbeiten wir eng mit den behandelnden Ärzten und anderen Therapeuten zusammen, um einen möglichst raschen Behandlungserfolg zu erzielen. Dank regelmäßiger Fortbildung können wir Ihnen eine Therapie auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand bieten.

Behandlungsfelder

  • Aphasie (Sprachstörung)
  • Aussprachestörung / Lauterwerbsstörung
  • Dysarthrie / Dysarthrophonie (neurogene Sprechstörung)
  • Dyskalkulie (Rechenschwäche)
  • Dysphagie (Schluckstörung)
  • Dysphonie (funktionelle, organische und psychogene Stimmstörung)
  • Legasthenie (Lese-/Rechtschreibschwäche)
  • Myofunktionelle Störung
  • Sprachentwicklungsstörung
  • Sprechapraxie (neurogene Sprechstörung)
  • Stottern / Poltern (Redeflussstörung)
  • Sprachentwicklungsstörung (SES/SEV)
  • Sprachtherapie bei Autismus (Spektrumsstörung) und Asperger
  • Therapie bei Hörstörungen (Gebärdensprache, Cochlear Implant / CI)

Elternberatung in der Therapie

„Die beste Sprachförderung ist eine gute Beziehung zum Kind.“
— Prof. Remo Largo, Autor und Kinderarzt

Wenn Sie Ihr Kind zur logopädischen Therapie bringen, ist es uns ein Anliegen, Sie mit einzubeziehen. Wir werden Sie über den Verlauf der Therapie informieren, und wir werden Ihnen Anleitungen geben, wie Sie die Therapie zu Hause unterstützen können. Bei sehr jungen Kindern und bei bestimmten Störungsbildern kann es auch sinnvoll sein, dass Eltern oder Angehörige mit im Therapieraum bleiben.

Team

Manuella Doumen - Logopädin

Manuella Doumen

Praxisinhaberin,
Grad. Logopädin (Belgien)

Besondere Therapieschwerpunkte: LRS (Legasthenie), auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (AWVS), Late Talker, Sprachtherapie bei Behinderung (Lernstörung, geistige Behinderung, Autismus), Stottern, Mehrsprachigkeit

Sabine Sesterhenn - Logopädin

Sabine Sesterhenn

Logopädin,
Bachelor of Health

Besondere Therapieschwerpunkte: Late Talker, auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung (AWVS), LRS (Legasthenie), Störungen in der Kindersprache, Aphasie/Dysarthrie, Fazialisparese

Kristin Weigmann - Logopädin

Kristin Weigmann

staatlich anerkannte
Logopädin

Besondere Therapieschwerpunkte: Stimme, stimmlicher Ausdruck, myofunktionelle Therapie, Stottern, Aphasie, Dysarthrie, cochlear implant (CI)

Yvonne Schöne - Logopädin, Bachelor of Health

Yvonne Schöne

Logopädin, Bachelor of Health

Besondere Therapieschwerpunkte: Late Talker, SES/SEV, phonologische Therapie, Aphasie/Dysarthrie

Julia Helo - Sprachheilpädagogin

Julia Helo

Sprachheilpädagogin

Besondere Therapieschwerpunkte: LRS (Legasthenie), Sprachentwicklungsverzögerung/-störung (SES/SEV), Late Talker, myofunktionelle Therapie

Gisela Hinkel - Praxisassistentin

Gisela Hinkel

Praxisassistentin

Pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA). Unsere gute Fee bei allem, was mit Papierkram und Verwaltung zu tun hat.

Praxisimpressionen

Sie finden unsere Praxis in der Oppenheimer Altstadt direkt gegenüber vom Merian Hotel. Die Therapien finden in einem von drei großen, freundlichen und hellen Räumen statt. Parkplätze finden sich direkt vor der Praxis in der Mainzer Straße, am Postplatz oder Am Stadtgraben (oberhalb der Altstadt).
Wenn Sie auf einen Angehörigen in Therapie warten, bieten sich in der Altstadt zahlreiche Cafes, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Am Sant‘-Ambrogio-Ring, wenige Autominuten entfernt, gibt es zahlreiche Geschäfte, Apotheken und andere Dienstleister.
Vom Bahnhof Oppenheim ist die Praxis nur 600 Meter zu Fuß entfernt.

Häufig gestellte Fragen

In der Regel ist es erforderlich, dass vor Therapiebeginn die Diagnosestellung durch den Arzt erfolgt. Dies ist insbesondere wichtig, um bspw. andere körperliche Ursachen für eine Störung auszuschließen. Beispielsweise neurologische Veränderungen oder eine Hörstörung.
Bitte lassen Sie sich erst eine Verordnung ausstellen, wenn Sie von uns die Zusage für einen Therapieplatz haben. Die Verordnung ist nur zwei Wochen nach Ausstellungsdatum gültig. Achten Sie auch darauf, dass richtig markiert ist, ob es sich um eine Erst- oder eine Folgeverordnung handelt.
Alle Patienten unter 18 Jahren oder mit Zuzahlungsbefreiung müssen keinen Eigenanteil bezahlen. Bei allen anderen Patienten sind wir gesetzlich verpflichtet einen Eigenanteil von € 10,- zzgl. 10% der Gesamtkosten einzuziehen. Gerne informieren wir Sie über die genaue Höhe ihrer Zuzahlungsverpflichtung.
Bei Mitgliedern der PKV wird eine Honorarvereinbarung geschlossen. In der Regel übernimmt die PKV die gesamten Therapiekosten. Abhängig von Ihrem individuellen Vertrag, kann es jedoch sein, dass Sie u.U. den Differenzbetrag selber begleichen müssen.
Generell empfehlen wir, das verordnete Therapie-Intervall einzuhalten. Sollte jedoch doch bspw. aufgrund von Urlaub oder Krankheit eine Unterbrechung unvermeidbar sein, darf die Behandlung in der Regel für maximal zwei Wochen, bei manchen Kassen auch drei Wochen, unterbrochen werden. (WICHTIG: Diese Regelung gilt nur für Mitglieder der gesetzlichen Kassen.)
Eine Absage muss spätestens 24 Stunden vor Therapiebeginn erfolgen. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir Ihnen die ausgefallene Stunde leider privat in Rechnung stellen.
Generell empfehlen wir, das verordnete Therapie-Intervall einzuhalten. Sollte jedoch doch bspw. aufgrund von Urlaub oder Krankheit eine Unterbrechung unvermeidbar sein, darf die Behandlung in der Regel für maximal vier Wochen unterbrochen werden.
WICHTIG: Diese Regelung gilt nur für Mitglieder der gesetzlichen Kassen.

Sprechen Sie mit uns

(0 61 33) / 92 42 51

Kontakt

  • Mainzer Straße 2
    55276 Oppenheim
  • Montag bis Freitag
    8:00 – 18:00 Uhr
    nach Vereinbarung
  • Telefon (0 61 33) / 92 42 51
    Fax (0 61 33) / 92 42 56
  • info@logopaedie-doumen.de